Johannes Schwarz
Johannes Schwarz

 

 

 

 

Ensemble Modern

z.Hd. Johannes Schwarz

Schwedlerstr. 2-4

60314 Frankfurt

Germany

Ensemble Modern:

Digitales Klangarchiv für Fagott

 

 

Das Fagott-Klangarchiv wurde von Johannes Schwarz in dem Zeitraum 2006-2011 erstellt, unter Anwendung einer von ihm konzipierten bildhaften Griffdarstellung.

Es soll im Jahr 2016 im Internet frei zu Verfügung gestellt werden.

 

In seiner Endversion umfasst das Archiv mittlerweile über 30.000 Originalklänge des Instruments, die mit 65 unterschiedlichen Spieltechniken eingespielt wurden.

 

Alle Klänge können in höchster Auflösung angehört werden.

Eine Fülle an Informationen kann abgerufen werden, wie z.B.

– intuitiv erfassbare bildhafte Griffdarstellungen für professionelle Fagottisten aber     auch für Laien

- digitale Spektral-Obertonanalysen zu jedem einzelnen Klang

- mehrsprachige Spielanweisungen zur Umsetzung einer Spieltechnik

- Suchfunktionen, mit denen alle Klänge auf unterschiedlichen Parametern dargestellt  werden können

- Suchfunktionen, mit denen zu einem geforderten, aber nur schwer spielbaren  

  Klangeffekt eine Variante gefunden werden kann

 

Die Auswirkungen dieser Arbeit lassen sich an mehreren Fagott-Solowerken und an der Arbeit professioneller Fagottisten in den letzten Jahren nachweisen:

 

-     Komponisten erhalten die Möglichkeit, instrumentale Klänge zu recherchieren und sie in ihren Kompositionen als Griffe und in Form von Klangbeispielen an die Instrumentalisten zu kommunizieren. Über drag und drop können sämtliche Erklärungen, Griffdarstellungen und notwendige Bebilderungen für das Erstellen einer Legende übernommen werden.

-     Musikern ermöglicht das Archiv, alternative Griffe zu finden, um kompositorische Vorgaben für bestimmte Klänge an ihr Instrument anpassen zu

-     Im Bereich der Software-Musikproduktion fand in den letzten Jahren ein für den Einzelnenkaum noch nachvollziehbarer Fortschritt in der Live-Datenverarbeitung statt. Der Austausch zwischen Musikern und Komponisten bzw. Musikbearbeitern

im Bereich der elektronischen Musik wird durch dieses Archiv extrem erweitert.

 

Für eine international produktive Zusammenarbeit zwischen Künstlern wird das zur Verfügung stehende digitale Archiv neue Möglichkeiten des Austauschs eröffnen, die weit über das bisher bekannte Spektrum einer in Buchform veröffentlichten Darstellung hinaus geht.       

Klangarchiv Fagott

Griffbilder

(Entwicklung: Johannes Schwarz)

 

An dem vorliegenden Beispiel werden auf der Grundlage eines Multiphonic-Griffes die Obertonstruktur und Eigenschaften eines mit diesem Griff produzierten Klangs so dargestellt, wie man sie als Information in dem Klangarchiv für Fagott abrufen kann.

Das Griffsystem wurde eigens von Johannes Schwarz konzipiert, lässt sich direkt in Partituren integrieren und ist auch stark verkleinert gut lesbar.

In dem aufgeführten Beispiel wird ein Mehrklang-Griff zugrundegelegt. Daher entsteht bei der Spektralanalyse eine Obertonstruktur mit weniger harmonischen Bezügen , als es bei „klassischen“ Tönen vorkommt.                  

Auf folgendem Suchfeld kann man auf verschiedenste Arten Klänge definieren und Ergebnisse direkt anhören: